Alles hat seine Zeit!


Wenn man sich viel vorgenommen hat für die Saison, man ordentlich im Training steht und zuversichtlich ist, dass das ein geiles Jahr  wird trifft es einen meist umso heftiger, wenn unvorhergesehene Dinge auf einmal wie Kai aus der Kiste springen und einem aus dem Flow holen.

Sei es eine Grippe die einfach nicht weggehen will, seien es familiäre Dinge die geklärt werden wollen, oder auch der Job der auf einmal verdammt mehr Aufmerksamkeit erfordert.

Jetzt die sprichwörtlichen 120%  und mehr zu geben, um alles unter einen Hut zu bekommen, führt langfristig nicht zum Erfolg. Dauerhaft über seinem Leistungsvermögen zu agieren, also mehr als 100% zu leisten ist weder möglich noch gut für die Balance, die Seele, das Glück, den Spass und vieles mehr im Leben. Es heißt nicht umsonst "In der Ruhe liegt die Kraft!"
 

Ich vertraue in solchen Situationen darauf, dass alles seine Zeit hat und nichts ewig dauert! Das ist zugegebenermaßen nicht immer einfach, da ich im Grunde auch gerne ungeduldig bin, aber es lohnt sich. Außerdem kann ich die Entwicklungen zumindest ein Stück weit beeinflussen. Aber auch das ist nicht einfach, da solche Überlegungen meist Fragen wie „Was ist mir wichtig? Was motiviert mich? Bin ich in der Lage Nein zu sagen? ...„ nach sich ziehen. 
 
Also erledige ich die Dinge die jetzt wichtig sind für mein Leben und vertraue darauf, dass sich alles andere entsprechend zum Besten zusammenfügen wird! Ich kann sowieso nur jetzt agieren und tun was möglich ist. Was morgen kommt und wichtig ist, weiß ja sowieso niemand so genau ;-)
 
Ich wünsche Euch entsprechend viel Vertrauen in Eure Fähigkeiten, Eure Entscheidungen und eine weitere tolle Saisonvorbereitung und bestmögliche Ergebnisse im Hinblick auf Eure Ziele!
 



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

If all you have is a hammer, everything looks like a nail!

vom Nutzen des Trainingstagebuchs